170_1

L+170: Schon gehört? Ich bleibe noch ein paar weitere Wochen im Weltraum!

Habt ihr die Neuigkeiten schon gehört?

Heute hat Roskosmos, die russische Raumfahrtagentur, offiziell bekanntgegeben, dass unsere Landung auf Anfang Juni verlegt wurde, was bedeutet dass…Terry, Anton und ich bleiben noch ein paar extra Wochen im Weltraum!

Während ich das hier schreibe, kann ich immer noch nicht glauben, dass unser ursprüngliches Landedatum morgen gewesen wäre und ich nun zum letzten Mal in meinen ISS Schlafsack springen würde. Ich schätze, ich war mental noch nicht ganz bereit, zu gehen. Teils sicher auch, weil diese Planänderung bereits einige Zeit in der Luft hing.

Nach dem Verlust von Progress 59P vor zwei Wochen wurde uns allen klar, dass der nächste Start einer Soyuz verschoben werden würde, um Zeit für eine komplette Untersuchung, die Implementierung eventueller Korrekturen und möglicherweise den vorherigen Start eines weiteren unbemannten Fahrzeugs zu erkaufen.

Ob unsere Rückkehr auch verschoben werden würde, war weniger klar: auf der einen Seite hat es Vorteile, eine komplette Crew an Bord zu haben, auf der anderen Seite hatten wir gerade ein Versorgungsschiff verloren und Verbrauchsmaterialien hätten ein Problem werden können (wurden sie aber nicht, wie sich herausstellte).

Während wir auf die ISS Partneragenturen warteten, eine Entscheidung zu treffen, wurde unser Zeitplan mit den Aktivitäten gefüllt, die uns für eine normale Landung auf dem Plan halten: Wir führten eine Dichtigkeitsprüfung unserer Sokol Druckanzüge durch (Prüfung bestanden!), wir zogen zur Probe unsere Kentavr Kompressionshosen an, wir sammelten weiter Fracht für unsere Soyuz, inkl. unserer persönlichen 1,5kg Zuteilung und wir packten einige andere persönliche Dinge für ihre Rückkehr zur Erde an Bord von Dragon. Anton und ich frischten unsere Kenntnisse des manuellen Wiedereintritts auf. Da die finale Entscheidung, unsere Landung zu verzögern noch nicht getroffen war, mussten wir bereit sein.

170_1

Allerdings wurde der Test von Soyuz‘ Steuerdüsen, der für Freitag angesetzt war, abgesagt und an dem Punkt war uns klar, dass wir nicht am 13. Mai heimkehren würden. Bereit und glücklich, zu bleiben!

Und keine Sorge: Ich habe noch Unterwäsche, Socken und sogar einen meiner Bonus-Essen-Container übrig. Ich bin wirklich froh, dass ich einige dieser Basisvorräte aufgespart hatte, nur für den Fall der Fälle! Ich konnte sogar einige T-Shirts wiederfinden, die ich bereits genutzt hatte, um Dinge für die Heimkehr mit Dragon darin einzuwickeln: sie haben vielleicht noch einige Klebereste des grauen Klebebandes an sich, aber sie tun ihren Zweck, sollte ich sie brauchen!

Wo ich von Dragon spreche, es sieht aus, als wäre Terry unerwartet für die gesamte SpaceX-6 Mission hier oben: wir packen sorgfältig und laden Säcke in Dragon und schaffen damit Platz auf der ISS, was immer gern gesehen ist.

Wir führen außerdem noch einige vorbereitende Arbeiten durch, um PMM an die Node-3-vorwärts Lokation umzuziehen und, wer weiß…? Das tatsächliche Umziehen könnte möglicherweise bald passieren, anstatt nächsten Sommer. Da wir hier oben so bald nirgendwo hingehen, finden die Planer sicher gute Verwendung für unsere Zeit an Bord.

Und ich hätte unheimliche Lust, wenn auch nur für ein paar Tage, auf einen 360° Rundumblick aus der Cupola!

Originaler Logbucheintrag bei Google+
https://plus.google.com/u/0/+SamanthaCristoforetti/posts/NntFFFC2jU5

(Trad IT)  Traduzione in italiano a cura di +AstronautiNEWS  qui:
http://www.astronautinews.it/tag/logbook

(Trad FR) Traduction en français par +Anne Cpamoa ici:
https://spacetux.org/cpamoa/category/traductions/logbook-samantha

(Trad ES) Tradducción en español por +Carlos Lallana Borobio aqui:
http://laesteladegagarin.blogspot.com.es/search/label/SamLogBook

(Trad Russo) +Dmitry Meshkov
http://samlogbook-ru.livejournal.com

Alle Bilder © ESA/NASA